Sportlergrößen des WSVI (von H.Dondl)

In den letzten Jahren sind viele neue, meist jüngere Mitglieder zum Verein gekommen. Das ist ein guter Anlass daran zu erinnern, welche "Vorzeigeathleten" wir seit der Gründung hatten. Hier der Versuch – möglichst viele/Fehlerquote inbegriffen – außergewöhnliche Sportler des WSVI aufzuzählen. Unseren derzeitigen Assen wünschen wir weiterhin viel Erfolg!


vor 1940

Rest Toni, Rest Walter , Rest Eva , Schmöller Heini ;

Alle zählten in der Jugendklasse zur Bayerischen Spitze, Toni Rest war einer der besten Abfahrtsläufer Deutschlands; die Kriegsjahre verhinderten eine große Karriere.


ca. 1947 – 1960

Braun Toni; Aufstieg in Leistungsklasse I im alp. Skilauf. Damit gehörte er in Deutschland zu den besten 50 Skirennfahrern; 10 mal Vereinsmeister in Folge; Spitzenplätze bei Gaumeisterschaften Nordische Kombination; Toni Braun war der vielseitigste Sportler, den der WSVI je hatte. (LL, Springen; Alpin: überall top)

Braun Sepp; Vereinsmeister, nordisch u. alpin aktiv

Obrist Hans; bester Radrennfahrer des WSVI; gewann u.a. das hervorragend besetzte Kriterium "Rund um die Weiße Wand".


ca. 1961- 1985

Zahner Edmund ; Weltmeister der Versehrten im Langlauf

Lechner Ferdinand; Deutscher Jugendmeister Slalom, Europameisterschaft 3. Pl. Slalom Junioren; mehrfacher Gaumeister SL / RSL; Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft

Burlein Stefan ; Deutscher Schülermeister LL

Garhammer Franz, vierfacher Deutscher Schülermeister SL/RSL; Europameister-

schaft 3. Pl. RSL, Schüler; vierfacher Bayer. Schülermeister; Deutsche Nationalmannschaft

Braun (Selb) Gerlinde; Bayr. Meisterschaft 3. Pl. LL, Schülerinnen

Kasch Sybille; Bayer. Meisterin Abfahrtslauf, Erwachsenenklasse

Wagenhäuser Hermann, Deutscher Hochschulmeister LL

Huber Peter; Bayr. Jgd-Meister Nord. Komb.

Wiedenbauer Seppi; Bayr. Jugendvizemeister Nord. Komb.

Dondl Hans; Bayer. Städtemeister RSL; Gaumeister SL Werdenfels; Pl. 28 DSV-Rangliste

Kohlbauer Ralph u. Kohlbauer Werner; LL, Spitzenplazierungen bei Gaumeisterschaften und überregionalen Staffelrennen

Pause Max; Bayer. u. Deutsche Jugendmeisterschaften meist unter den besten 10; Gaujugendmeister München; reelle Chancen für Nationalteam; gab Beruf den Vorzug.

Pause Micki; Deutsche Jugendnationalmannschaft; div. Spitzenplazierungen

Jedlitschka Stefan: Spitzenplazierungen bei Dt. u. Bayer. Jugendmeisterschaften; mehrf. Sieger des Fischhaberlaufs vom SC Gaißach; 3.Pl. Allgäuer Meisterschaft RSL u.v.m. Hatte das Zeug zum großen Erfolg, gab Beruf den Vorzug.


ca. 1985 – 2004

Schmidt Ingo; Deutscher Meister Snowboard

Deubel Alex; Deutscher Jugendmeister Snowboard

Merkel Anette; Bayer. Vizemeisterin Snowboard

Reiner Christian; Gauschülerkader; Spitzenpl. bei dt. Schülermeisterschaft

Lechner Miriam; Siegerin von DSV Pkt.- Rennen; DSV Nachwuchskader

Dosch Hans; u.a. Gaumeister Frankenjura RSL (DSV-offen)

Ehlers Andreas; u.a. Hessischer Meister SL (DSV-offen)

Hlavacek Verena; Jugendkader Skigau Oberland

Koelle Inge; u.a. Weltmeisterin und Weltcupsiegerin SL/RSL; Senioren