Siehe auch:FußballspielberichteWas der WSVI alles macht   Aufnahmeantrag   Spenden   Inhaltsverzeichnis als Sitemap   Historie    translate Suche

kurzfristige Termine und Terminänderungen, Hütten- und Sportplatzbelegung s.a.WSVI-direkt

 

Geändert am 23.05.2018


Datenschutzerklärung: (s.a. Impressum)

Der WSVI selbst sammelt keine Daten über die Besucher der Website. Keinen Einfluss darauf hat der WSVI jedoch über die Daten, die der Webseitenbetreiber 1und1 erhebt und dem WSVI teilweise zur Verfügung stellt. Außerdem sammelt natürlich die Suchmaschine (z.B. Google), über die Sie den WSVI gefunden haben oder mit der Sie auf der WSVI-Seite suchen eifrig Daten.

Alle Fotos auf der Homepage wurden nur auf öffentlichen Veranstaltungen gemacht. Des weiteren verwende ich keine Fotos, die für die Dargestellten unangenehm oder unvorteilhaft sein könnten.

Wer nicht im weltweiten Netz präsent sein will, kann mich bitte anrufen oder anmailen, dann entferne ich sein Foto und/oder auch seinen Namen. (Euer Internetreferent Bernd Kohlbauer)

Alle Emailadressen sind Weiterleitungen. Die tatsächliche Adresse erscheint auf der Website nicht.


 

Konrad Sedlmayer vom Gartenbauverein hat auch heuer wieder viele  schöne Blumen im Beet vor dem Findling am Sportplatz gepflanzt. Ein herzliches Vergeltsgott unserem Koni!

 


 

Kombicup Wsvi/Tci 2018 Siegerfoto


Bei bestem Wetter wurde auf der Tennisanlage des TCI  der Combicup des WSVI/TCI  Riesenslalom-Tennis auch heuer wieder ausgetragen. Die glücklichen Sieger präsentierten sich hinterher zum Fototermin.


Hintere Reihe: Thomas Scheifl (3.), Jakob Dondl (1.); Simon Schmid (3.)

Vorne: Anna Buchbauer 1. Pl. Kinder, Theresa Scheifl; 1. Pl. Damen

 


 

Zwei WSVI-Racer vom Skigau Oberland geehrt

Am Sonntag, 8. April fand die Gesamtsiegerehrung zu den verschiedenen Rennserien des Skiverbandes Oberland am Schliersee satt.

Auch dieses Jahr hat der WSVI-Icking allen Grund zufrieden zu sein, denn 2 Athleten schafften es, in Ihren Altersklassen unter die Top 10 im Oberland zu fahren.

 

Pernila Grauer U10 wurde für den Gesamtrang 9 geehrt und Maxi Sendle für den Gesamtrang 4.

 

Der 1. Vorstand Thomas Scheifl: „Nach 2017 haben wir auch in 2018 starke Nachwuchsläufer die im Skigau Oberland für den WSVI die Fahnen hoch hielten. Gratulation den Beiden!

Das Lob gilt aber auch den vielen anderen Athleten des WSVI, die dieses Jahr mit sehr guten Leistungen und Ergebnissen überzeugten.“

Bild: Maxi Sendele und Pernila Grauer

 

 v


Nordische Vereinsmeisterschaft des WSVI am Samstag, 10. März in Achenkirch/Tirol; 14.00 h

Wachablösung bei den Nordischen des WSVI - Noah Schmitt und Magdalena Tinwald  neue Langlaufmeister des WSVI
Viele Jahre hieß der Vereinsmeister des WSVI  im Langlauf Hans Neuberger. Dann folgte Jakob Dondl, der zudem als guter Alpiner  des WSVI fast zwei Jahrzehnte auch  in der  Kombination aus Langlauf und Riesentorlauf dominierte und auch heuer zum Favoritenkreis der Langläufer zählte. Allerdings wusste man schon zuvor, dass Noah Schmitt in ausgezeichneter Form war und man auf ein spannendes Duell gefasst sein musste. Und so kam es dann auch. Lange Zeit liefen die beiden an der Spitze auf der Strecke in Achenkirch in Richtung Oberautal. Die Führung wechselte mehrfach, doch beim letzten Anstieg zog der 20-jährige Jungspund Noa Schmitt den Sprint an, dem Jakob Dondl nicht mehr folgen konnte.Es war höchste Zeit, dass ein Jüngerer nachfolgt“, meinte der Zweitplatzierte und die Gratulation an den neuen Vereinsmeister war umso herzlicher.

Die jüngsten Teilnehmer waren die Gebrüder Luis Dondl (4 Jahre) und Hannes Dondl (8 Jahre).

Eike Steinmetz  als ältester Starter hatte an der Strecke große Freude, zumal die 6 km lange  Loipe trotz der warmen Witterung in optimalem Zustand war.

Bei den Frauen siegte Magdalena Tinwald und sie wurde somit erstmals Vereinsmeisterin des WSVI.
 


Foto: Noah Schmitt und Magdalena Tinwald, neue Vereinsmeister des WSVI im LL

 

 


WSVI: Erfolgreiche DSV Punkterennen am Gerlosstein und Stockerlplatz für die Jüngste
Bereits am Samstag 03.03.2018  richtete der WSVI am Gerlosstein zum wiederholten Male bei tollem Wetter und sehr guten Schneebedingungen erfolgreich zwei DSV Punkterennen aus. Schon jetzt gilt hier der große Dank den vielen Helfern und Unterstützern! Natürlich nahmen an diesen Rennen auch WSVI Racer teil. Bei den Damen siegte in beiden Rennen Verena Hlavacek. Bei den Herren schafften im ersten Rennen Peter Eichhorn Rang 12, Julian Lang Rang 19, Hans Fischhaber Rang 22, Felix Schaipp Rang 23, Jakob Dondl Rang 24 und Quirin Vogl Rang 25. Im 2. Rennen belegten Peter Eichhorn Rang 14, Julian Lang Rang 20, Hans Fischhaber Rang 22, Jakob Dondl Rang 24, Quirin Vogl Rang 25 und Felix Schaipp Rang 26. Traditionell sind die Schülermeiser der Vereinsmeisterschaft auch Vorläufer dieser DSV Punkterennen. Hier überzeugten Sophia Bernard und Simon Schmid (in Vertretung von Timon Grauer) mit sehr guten Läufen. Timon wurde nämlich vom Skiverband Oberland für die Teilnahme an der Skiliga Bayern nominiert und überzeugte im Riesenslalom mit einem sensationellen 14 Platz bei den U14. Im Slalom schaffte er einen ordentlichen 23. Rang.

Am Sonntag 12.03. startete Sianna Stock bei den Snow Minis am Bayernhang in Lenggries. Hier wiederholte Sianna ihre konstante Leistung und belohnte sich mit einem 3. Platz. Ebenfalls am Sonntag in Lenggries, aber auf der legendären Ahornabfahrt, fand das letzte von 9 Hexal-Cup-Rennen statt. Hier erreichte Timon Grauer einen starken 11. Rang.


WSVI Racer traten am Wochenende (24./25.02.2018) bei insgesamt 7 Wettbewerben an Alle verfügbaren Trainer des WSVI mussten teilweise mehrfach ausrücken um das dichte Programm des Wochenendes stemmen zu können.

Los ging es am Freitagabend mit einem Nachtslalom am Audiskizentrum Sonnenbichl für die Hexaler (U13-U16). Hierbei belegte Timon Grauer bei der U14 den 17., Simon Schmid den 11. und Quirin Huber den 13. Rang, beide U16.

Am Sonntag gingen die Hexaler noch einmal beim RS in Kreuth an den Start. Timon belegte den starken 10. Platz, Quirin Huber kam auf den 16. Rang.

Die U10 Kinder starteten am Samstag beim Intersport Utzinger Cup in Ostin. Maxi Sendele zeigte mit seinem 5. Platz erneut seine starke Form, Pernila Grauer landete auf dem 21. Rang.

Am Samstag zeigte der WSVI auch Anwesenheit bei der Eurasburger Meisterschaft. Hier siegte Sianna Stock in der U8.Clara Deichmann (U9) wurde in ihrer Klasse Dritte. Bei den U12ern kam Ramona Walch auf den zweiten, Sophie Deichmann auf den vierten und Leonie Riemann auf den fünften Rang. Pia Bernard und Maxi Meyer siegten in ihrer jeweiligen Klasse.

Beim Bambini Cup am Sonntag in Lenggries belegte Sianna Stock einen hervorragenden Rang 2.

Beim Ziener Kids Cross Cup U12 in Hochfügen, einer Rennserie, bei der Läufer aus den Skiverbänden München und Oberland an den Start gingen, erreichte Jack Ellis-Ditter am Samstag den 34. Rang. Am Sonntag schaffte Jack Rang 33 und Silvan Stock einen sehr guten Rang 7.


Dieses Jahr sind am Gerlosstein die besten Bedingungen für wunderschöne Skitage. Die Pisten sind perfekt präpariert und menschenleer. Ein Besuch auf unserer Hütte lohnt sich auf jeden Fall.

Für freie Plätze kontaktiert unsere Hüttenwarte Christina Walch und Andreas Möller unter  08170-   996160 ab 19.00 Uhr.  Wir freuen uns auf Euren Besuch. (Hinweis vom 06.02.2018)


18.2.2018 Erfolgreiches Wochenende für Ickinger Racer
Am Samstag starteten 20 WSVI Ickinger Läufer bei den Wolfratshauser Stadt- und Vereinsmeisterschaften in Christlum. Bei der von dem Nachbarverein perfekt organisierten Veranstaltung konnte der WSVI sehr erfolgreiche Ergebnisse verbuchen.

In der Klasse U8 ließ Sianna Stock die Konkurrenz hinter sich und landete auf Platz 1.  Bei den Schülern U10 stand Maxi Sendele mit einer Zeit von 56,69 ganz oben auf dem Stockerl. Pernila Grauer musste sich in der selben Altersklasse nach einem ärgerlichen Sturz mit dem 5. Platz zufrieden geben, gefolgt von Clara Deichmann auf Rang 6. Ihre Schwester Sophie erreichte in der Klasse U12 den 4., Leonie Riemann sogar den 3. Rang. Silvan Stock landete mit einer super Zeit von 55,12 in der gleichen Altersklasse auf Platz 1.

Bei den U14er Mädchen schaffte Paula Sendele als beste Ickingerin Rang 2 (53,93), dicht gefolgt von ihren Vereinskameradinnen Louisa Vogl (Rang 3) und Sophia Bernard (Rang 4). Theresa Scheifl erreichte in der U16 den 3. Platz. Alle vier Mädels zogen, ebenso wie Trainerin Birgit Reischmann, in das Finale der besten 10 Starterinnen ein. Bei den Burschen U14 landete Timon Grauer mit einer sensationellen Zeit von 51,18 auf Rang 1 und schaffte als einziger männlicher WSVI Starter den Sprung ins Finale. In der Klasse U16 erreichte Simon Schmid den 4. und Quirin Huber den 5 Platz. Quirin Vogl und Maxi Meyer erkämpften sich in der U21 bei inzwischen deutlich schlechteren Pistenbedingungen die Ränge 9 und 7. Felix Schaipp landete in der H22 auf dem 5. Platz.

Der 2. Vorstand Julian Chucholowski fuhr routiniert auf den 2. Rang in der Klasse H31 und sein Vater Michael führte die Wertung H61 an. Trainer Hans Fischhaber  erreichte schließlich den beachtlichen 5. Platz in der Klasse H 51.

 

 
Bild. v.l.n.r.: Ramona Walch, Silvan Stock, Jack Ellis-Ditter

 

Beim Sparkassen-Cup des Skiverbandes Oberland, der dieses mal als Parallelslalom am Reiserhang in Gaißach ausgetragen wurde, waren am Sontag für denn WSVI drei Fahrer am Start.

Jack Ellis-Ditter schaffte es nach einem kleinen Fehler im 1.Lauf noch auf den beachtlichen 21. Rang, Ramona Walch fuhr nach zwei beherzten Durchgängen auf den sehr guten 13. Platz und erhielt somit ihre ersten Sparkassen-Punkte. Silvan Stock ließ nach zwei technisch einwandfreien Läufen den Großteil der Konkurrenz aus dem Oberland hinter sich und landete auf einem sensationellen 3. Platz. 


Alpine Vereinsmeisterschaften am Gerlosstein am 3./4. Februar 2018

 

    v.l. Sophia Bernard (SL-Vereinsmeisterin), Florian Lochner (RS-Vereinsmeister), Hlavacek Verena (RS-Vereinsmeisterin), Jakob Dondl (SL-Vereinsmeister)

 


Slalom - Erfolgreiche Rennläufer aller Altersklassen - Nachwuchs drängt nach vorne 


Heuer hat es wieder geklappt mit den Vereinsmeisterschaften des WSVI im Skigebiet vor der eigenen Hütte am Gerlosstein. Meterhoher Schnee, beste Pistenverhältnisse, auch ohne Maschinenschnee, Kaiserwetter am Sonntag, kaum Ausfälle, keine Verletzungen und  glückliche Sieger aus allen Altersklassen. So könnte man das Skiwochenende des WSVI zusammenfassen.

Der Samstag galt  traditionell  dem Slalom am Larchkopf unmittelbar über der WSVI-Hütte, den Hans Fischhaber sehr fair und flüssig mit 42 Toren ausgesteckt hatte. 41 Starter zeigten dabei ihr Können in einer Disziplin, die schnelle Reaktion und hohes technisches Können erfordert.

Bei den  Damen gab es erstmals eine Vereinsmeisterin aus der Schülerklasse. Sophia Bernard (JG 2004) fuhr in beiden Durchgängen  jeweils die beste Zeit, was nicht zuletzt  ihren Vater und 1. Sportwart  Andre Bernard , der verletzungsbedingt leider zu Hause bleiben musste,  besonders freuen durfte.

Aber auch bei den anderen Slalomkünstlern aus dem Schülerbereich hat man die Früchte des intensiven Trainings beobachten können. So hat u.a. Timon Grauer  (Schülerklasse; Jg. 2004) nach etwas verpatztem 1. Lauf im 2. Durchgang gezeigt, dass mit ihm in den nächsten Jahren zu rechnen ist. Ähnlich erging es Maxi Mayer (U 18), der mit der besten Laufzeit im 2. Durchgang, durch einen Fahrfehler im 1. Lauf  Chancen auf einen Gesamtsieg vergab.  Quirin Vogel , Sohn des 2. Sportwarts Hans Fischhaber,  darf sich mit zwei soliden Läufen inoffizieller  Jugendmeister nennen.  

Tagesbestzeit fuhr nach längerer Pause wieder einmal Jakob Dondl (He. 40 Jahre) der seine ganze Routine ausspielte und sein Multitalent demonstrierte, schließlich ist er seit Jahren auch der beste Langläufer in den Reihen des WSVI. Die Familie Dondl war aber auch sonst unübersehbar vertreten; Luis, gerade mal 4 Jahre , meisterte als jüngster Starter  bravourös den Kurs und Hans war mit 70 Jahren der älteste, beileibe aber nicht  langsamste Teilnehmer.  

Bei den Kindern (U12) wurde nur der bessere der beiden Läufe gewertet. Dabei  zeigten u.a. Sianna Stock (Jg. 2010); Permila Grauer (Jg. 2008),  Maxi Sendle (Jg. 2008); Hannes Dondl (Jg. 2009); Carl Bär (Jg. 2009); Ramona Walch (Jg. 2007)  und Leo Benk  (Jg. 2006), dass es viele hoffnungsvolle Talente im WSVI gibt, die neben ihren Zielen erfolgreiche Rennsportler zu werden, in erster Linie ihre Freude am Skisport haben und nach dieser Devise vom Verein betreut werden.

Bewundernswert war auch wieder der Einsatz des Helferkreises, angefangen bei den 15 Torrichtern und den Kampfrichtern am Start und im Ziel, ohne die es keine Vereinsmeisterschaft gäbe.

 


 Riesenslalom - Die Besten waren auch die schnellsten - Siege für Verena Hlavacek und Florian Lochner


Nach den Regeln des Deutschen Skiverbandes zählt  die Altersklasse U 21 noch zur Jugend.

Somit kommt der Vereinsmeister im Riesenslalom des WSVI heuer aus der Jugendklasse. Florian Lochner fuhr mit 1,69 Sek.  Vorsprung  die schnellste Herrenzeit. Umso erfreulicher ist dieser Titelgewinn, weil der 20-jährige Allroundsportler und erfolgreiche Sportkletterer  seit Kindheit dem WSVI angehört und ein Ergebnis der Nachwuchsarbeit im Verein ist.  

Bei den Damen siegte einmal mehr Verena Hlavacek, die trotz beruflich bedingtem Trainingsrückstand wieder einmal auf ihrer Hausstrecke am Arbiskogel ihre Extra-Klasse beweisen konnte.  Mit 53,98 Sek. War sie sogar noch um 0,43 Sek. flotter unterwegs als der Herrensieger Florian Lochner. In dieser Form darf man von Verena Hlavacek bei den DSV-Punkterennen am Gerlosstein in knapp vier Wochen auch deinen Stockerlplatz erhoffen. Die erst 14-jährige Pia Bernard  darf sich Vizemeisterin nennen. Julian Lang (56,14 sek.)  und Maxi Mayer  (56, 31 sek.)  zeigten als zweit- und drittschnellste Fahrer trotz hoher Startnummer  ebenfalls eine sehr gute Leistung.  

Mit 45 Teilnehmern war das Starterfeld  diesmal nicht mehr so groß wie in früheren Jahren. Gerade die sonst so stark besetzten  älteren Semester (He. 41 und älter) waren heuer schwach vertreten. Vorstand Thomas Scheifl bedauerte dies schon ein wenig. Die anwesenden Läuferinnen und Läufer zeigten umso mehr  großen Einsatz  und guten Sport  und allein die Beteiligung von 28 Startern aus dem Schüler- und Jugendbereich, wobei einige Nachwuchs-Asse bei  Punkte-Rennen des Skigaus Oberland  starteten, stimmte die Vorstandschaft dann doch wieder versöhnlich.

Man darf gespannt sein, wie sich die WSVI-ler bei den Stadtmeisterschaften von Wolfratshausen präsentieren, treffen sie dort doch auf ein Umfeld mit ähnlichen Trainingsbedingungen , die für uns  Nicht-Gebirgler weit schwieriger sind.


Als pdf:   Ergebnisliste Slalom Erwachsene   Ergebnisliste Slalom U12   Ergebnisliste Riesenslalom


 

 

Tolle Ergebnisse für die WSVI-Racer

Am Samstag 03.02. ging es für Silvan Stock und Jack Ellis-Ditter (beide U12)an den Idealhang, Brauneck, zum Sparkassen Cup 3. Beide Läufer bestätigen ihre aufsteigende Form mit hervorragenden Rängen 9 für Silvan und 18 für Jack. Die U7-U10 Racer fuhren am Sonntag zum Ziener Cup an die Ahornabfahrt am Brauneck. Auch hier gab es spitzen Ergebnisse: Lara Bank (U7) fuhr ganz nach oben aufs Stockerl. Sianna Stock (U8) erkämpfte sich Rang 3. Pernila Grauer (U10) fuhr auf einen super Platz 6 und Maxi Sendele (U10), der einen starken 2. Lauf erwischte, landete leider auf dem undankbaren 4. Rang. Wieder sind die Verantwortlichen des WSVI mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge bestens zufrieden.   

Bild. v.l.n.r.: Maxi Sendele, Lara Benk, Sianna Stock, Pernila Grauer


Zweimal Platz 1 für den WSVI-Icking     

Die Kleinsten waren die Größten. Am Sonntag 28.01.2018 starten beim Monsters Race in Ostin die kleinsten WSVI-Racer. Mutig und beherzt fuhren Sianna Stock U8 und Lara Benk U7 jeweils in ihren Jahrgängen mit großem Vorsprung und sensationellen Läufen auf den 1. Platz. Hier gab es spontan ein sehr großes Lob von Sportwart Andre Bernard.
Ebenfalls hervorragend unterwegs und damit in die Punkteränge, fuhren beim 2. Intersport Utzinger Cup am Samstag 27.01.2018 Pernila Grauer mit Rang 5 und Maxi Sendele mit Rang 6. Erfolgreiche Auftritte hatten auch Jack Ellis-Ditter und Silvan Stock am Freitag beim U12 Ziener Kids Cross Cup 1 am Weltcuphang. Hier erreichte in der Oberlandwertung Jack Rang 19 und Silvan Rang 13. Silvan holte sich damit seine ersten Sparkassen Cup Punkte. Am Sonntag 28.01.2018 schaffte Silvan Stock mit 2 tollen Läufen beim U12 Ziener Kidss Cross Cup2 am Weltcuphang Rang 14.

 

Bild: Sianna Stock und Lara Benk

 


27.1.2018

Jede Menge Schnee am Gerlosstein.

Am Dach unserer Hütte sogar zuviel des Guten: Andi Möller und Flo Schmid bei der Arbeit.

Alle Pisten sind in bestem Zustand, selbst die Talabfahrt ist präpariert.




 

 


 

2 WSVI Racer auf dem Stockerl

Am vergangenen Samstag 13.01 wurde es für die U10er zum ersten Mal in dieser Saison richtig ernst. Der Skiverband Oberland hat zum ersten von sechs U10-Verbandsrennen an den Weltcuphang in Lenggries geladen.

Ein erster Termin zur Standortbestimmung.

Für den WSVI starteten Pernila Grauer und Maxi Sendle. Schon nach dem 1. Durchgang war klar, dass dies ein toller Tag für den WSVI werden wird. Beide landeten in Ihren Altersklassen (jeweils deutlich über 30 Starter) auf dem 3.Rang und gaben diesen auch nach dem 2. Durchgang nicht mehr her.

Höchst zufrieden und stolz zeigte sich der Vorstand Thomas Scheifl: „Dieses tolle Resultat bei einem Verbandsrennen hat es beim WSVI schon länger nicht mehr gegeben!

Super gemacht! Gratulation!“

 

Bild: Pernila Grauer und Maxi Sendele

 


WSVI-Racer sehr früh unter Dampf
Seit Oktober sind die WSVI-Racer an den Wochenenden beim Skitraining. Der Höhepunkt der Vorbereitung bildet alljährlich das Trainingslager vom 2.-4. Januar auf unserer WSVI-Skihütte. Nun sind alle Läufer bereit und motiviert, ihr Können bei diversen Rennen unter Beweis zu stellen:
Bereits am 23.12.17 starteten 6 WSVI-Racer beim 13. internationalen Kinder- und Schülerrennen in Fieberbrunn. Sianna Stock belegte Rang 3, Pernila Grauer Rang 7, Timon Grauer Rang 11, Louisa Vogl Rang 12 und Theresa Scheifl Rang 2. Silvan Stock ist leider ausgeschieden.
Am 29.12.2017 fand der 1. Salomon Cup am Sonnenbichl statt. Hier war der WSVI mit 5 Läufern am Start. In ihren Jahrgängen fuhren Pernila Grauer auf Rang 8, Maxi Sendele auf Rang 7, Silvan Stock auf Rang 9, Paula Sendele im Jahrgang ´05 auf Rang 4 und Timon Grauer im Jahrgang ´04 auf Rang 3.
Am 04.01.2018 ging es zum ersten DSV Schülerpunkterennen im Slalom an den Götschen. Hervorragende Platzierungen schafften bei den U14 Paula Sendele mit Rang 12 und Timon Grauer mit Rang 8. Beide konnten hier Ihren DSV-Schülerpunktestand deutlich verbessern.
Am 6.01.2018 nahmen schon fast traditionell viele WSVI-Racer beim internationalen Zwergerlrennen des SC Mittenwald teil. Die beste Platzierung für den WSVI schaffte Sianna Stock mit Rang 2. Pernila Grauer fuhr auf Rang 11, Ramona Walch wurde 16., Silvan Stock belegte Rang 15, Jack Ellis-Ditter belegte Rang 21, Leonie Riemann schaffte Rang 14, Louisa Vogl, Sophia Bernard und Kathi Kerschbaumer belegten mit ebenso hervorragenden Läufen die Plätze 6,7 und 8. Am selben Tag, aber am Weltcuphang in Lenggries schafften beim Hexal-Cup Riesenslalom in einer starken Konkurrenz Paula Sendele und Timon Grauer die Plätze 20 und 18. Leider sind Teresa Scheifl und Quirin Huber ausgeschieden. Am Sonntag 7.1.2017 fuhr Timon Grauer beim Hexal Cup am Sonnenbichl im Slalom ebenfalls auf einen sehr guten 18. Platz. Paula Sendele ist hier leider ausgeschieden.
Schülerwart Swen Grauer: „Es sehr erfreulich, so viele motivierte Kinder zu sehen, die begeistert und erfolgreich so früh schon an Rennen teilgenommen haben. Die Trainer und ich freuen uns schon sehr auf die folgende Rennsaison.“
Bild von Mittenwalder Rennen: v.l.n.r.: Louisa Vogl, Kathi Kerschbaumer, Sophia Bernard, Ramona Walch, Leonie Riemann, Silvan Stock, Trainer Hans Fischhaber (nicht im Bild Sianna Stock und Pernila Grauer)
 


WSVI-Rennmannschaft im Kaunertal

Bereits zum 3. Mal ist die WSVI-Rennmannschaft in den Herbstferien vom 01.11.-04.11.17 zum Trainingslehrgang ins Kaunertal gefahren. Auch heuer war das Teilnehmerfeld wieder sehr groß: 24 Racer (von U8-U16/Jugend), 5 Trainer und 9 Eltern/Betreuer. Lehrgangsbeginn war am Mittwochabend mit einem kleinen theoretischen Input und mehreren Filmstudien (u.a. von Victoria Rebensburg). Der Donnerstag stand ganz im Zeichen von Einfahren und Verbesserung des eigenen Skikönnens. Am Freitag und am Samstag wurde freies Fahren mit Stangenfahren kombiniert. Jeden Nachmittag standen außerdem noch 45 Minuten Konditraining und Videoanalysen auf dem Plan. Sehr zufrieden zeigte sich zum Abschluss des Lehrgangs unser 1. Sportwart André Bernard: „Es hat allen wieder sehr viel Spaß gemacht; jeder ist ein Stück besser geworden; alle haben mitgeholfen, damit dieser Lehrgang ein Erfolg wurde“. Schon am 18.11. geht es dann nach Hintertux um sich weiter auf die kommende Rennsaison vorzubereiten. (Sämtliche Trainings- und Renntermine finden sich auf www.wsvi.de)

Sichtung: Wir bieten allen Rennmannschaft-Interessenten (U10-U16) unser diesjähriges Sichtungstraining am Samstag 18.11.17 (Gletscher) an.  Zur Abstimmung bitte unter alpin@wsvi.de melden (mit Angabe von Name, Alter, Rennerfahrung etc.). Für das Schneesichtungstraining ist eine vorherige Teilnahme am Kondi-Sichtungstraining am 13.11.17 (18.30 Uhr- 20:00 Uhr, Gymnasium Icking) verpflichtend. Bei beiden Terminen müssen die Eltern anwesend sein.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Saison 2017/18.

 

Trainingsauftakt der WSVI-Rennmannschaft

Am Samstag  21.10.2017 fand das erste Training in dieser Saison statt. Von nun an heißt es wieder an vielen Wochenenden „sehr früh aufstehen!“. Da es in der Saisonvorbereitung auf den Hintertuxer Gletscher geht, müssen die WSVI-Racer schon um 5:50h zur Abfahrt in Icking bereit stehen. Gleich 15 WSVI-ler nutzten diese Gelegenheit, sich selbst und das Material zu überprüfen. Denn vom 1.-4. November 2017 geht’s auf den Trainingslehrgang ins Kaunertal, der mittlerweile zum dritten Mal stattfindet. Auch heuer haben sich wieder an die 40 Läufer und Betreuer angemeldet.

Sichtung: Die Verantwortlichen des WSVI werden immer wieder gefragt, ob nicht das eine oder andere Kind, das Interesse am Rennlauf hat, auch zur Rennmannschaft stoßen kann. Deshalb bieten wir

allen Rennmannschaft-Interessenten (U10-U16) unser diesjähriges Sichtungstraining am Samstag 18.11.17 (Gletscher) an.  Zur Abstimmung bitte unter alpin@wsvi.de melden (mit Angabe von Name, Alter, Rennerfahrung etc.). Für das Schneesichtungstraining ist eine vorherige Teilnahme am Kondi-Sichtungstraining am 06.11. oder 13.11.17 (18.30 Uhr- 20:00 Uhr, Gymnasium Icking) verpflichtend. Bei beiden Terminen müssen die Eltern anwesend sein.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Saison 2017/18.


 

Bild:
vorne v.l.: Clara Dichmann, Sophie Deichmann, Leonie Riemann, Pernila Grauer, Silvan Stock, Sianna, Stock, Timon Grauer. Hinten v.l.: Hans Fischhaber, Simon Schmid, Emil Riemann, Paulina Kaffenberger, Thomas Scheifl, Quirin Vogl, Swen Grauer, Birgit Reischmann


 

 


Ergebnisse des heutigen (1.10.2017) Tennisbewerbs des WSVI/TCI-Kombicups

Fünf Kinder und vier Erwachsene, die am 12.2.17 beim Riesenslalom teilgenommen hatten, stellten sich der Herausforderung

 

 

KKC (KinderKombiCup)

1. Paula Sendele (2.Ski/1.Tennis)
2.Timon Grauer (1.Ski/ 3.Tennis)
3.Max Sendele (3.Ski/ 2.Tennis)
4.Pernila Grauer (4.Ski/5.Tennis)
4.Robin Benk (5.Ski/4.Tennis)

Damen Kombicup

1.Ulrike Benk 

Herren Kombicup
1.Swen Grauer (1. Ski/2.Tennis)
2.Jakob Dondl (3.Ski/ 1.Tennis)
3.Emil Riemann (2.Ski/3.Tennis)

 


Kinderturnen: 
Trainerteam für das Kinderturnen sind: Ulrike Benk, Melanie Dondl, Janine Rösler, Michaela Knorr und Steffi Remler
Ansprechpartner: Ulrike Benk (E-Mail: u_benk@yahoo.de)
Anmeldung für Saison 2018/19 bis 16. Mai 2018!
Für die Saison 2017/18 gibt es für die 4-6 Jährigen bereits eine Warteliste (nach Alter der Kinder werden die Plätze vergeben!) und es werden nur vereinzelt Plätze frei.


 Alle Mailadressen bitte manuell eingeben, da at " ", dot " " und minus " " gif-Bildchen sind, um das automatische Scannen von Adressensammlern und Spamversendern zu erschweren.


Fußballergebnisse


 

Neuer Spielplatz am Sportplatz

Die Ickinger Kinder bedanken sich bei der Gemeinde für die Errichtung neuer Spielgeräte auf dem Sportplatz.

Der Spielplatz mit einer Doppelschaukel, einer Rutsche und zwei Reckstangen bietet für jedes Kind etwas.

Ein besonderer Dank gilt den engagierten Gemeindearbeitern, die alles schnell und unkompliziert aufgebaut haben und dem WSVI, der das gesamte Sportgelände ehrenamtlich unterhält.

In diesem Zusammenhang bitte der WSVI alle Nutzer den Sportplatz sauber zu hinterlassen. Die zunehmenden Sachbeschädigungen führen zu erheblichen Mehraufwand für den WSVI.

 


Freizeitsportler willkommen.

Die Seniorengruppe des WSVI freut sich auf neue Sportler. Wer hat Lust bei der Dorfgymnastik mit Ballspielen mitzumachen? Donnerstags von 19.00  bis 20.30 Uhr in der Ickinger Volksschulturnhalle; geeignet für die Generation 50 + x. Einfach vorbeischauen und ausprobieren. Vereinszugehörigkeit zunächst nicht erforderlich. Es freut sich das Team mit und um Übungsleiter Karl Heinz Litzinger.


Aktive für die Dorfgymnastik gesucht! Trainingszeiten in der Halle
Der WSVI wird seinem Anspruch als Breitensportverein auch in der heurigen Saison gerecht. Dies zeigt sich u.a. im Trainingsangebot in den Ickinger Turnhallen. Die Trainingseinheiten sind in der Regel sehr gut besucht. Verstärkung benötigt die Dorfgymnastik mit Ballspielen (donnerstags ab 19.00 Uhr Volksschulturnhalle), die besonders für Jahrgänge ab 50 plus x geeignet ist. Auf neue Teilnehmer freut sich auch der Übungsleiter Karl-Heinz Litzinger. Bei weiteren Fragen zu allen weiteren Trainingseinheiten kann man sich an die jeweiligen Übungsleiter über die Homepage (www.wsvi.de) wenden.


Trainingszeiten

 

Gerätturnen


 


 

Mit.,  17:30 - 19:00 Uhr

Wettkampf-Mädchen

Turnhalle Gymnasium Icking

Do.,  17:30 - 19:00 Uhr

Wettkampf-Mädchen

Turnhalle Gymnasium Icking

Kinderturnen


 


 

Fr., 14.00 - 15.00 Uhr

Schulkinder (1./2. Klasse)

Turnhalle Grundschule Icking

Mo., 14.00 - 14.45 Uhr

Vorschulkinder

Turnhalle Grundschule Icking

Mo., 14.45 - 15.30 Uhr

Vierjährige

Turnhalle Grundschule Icking

Konditionsgymnastik


 


 

Die., 18.50 - 20.20 Uhr

Aktive Sportler aller Art

Turnhalle Grundschule Icking

Dorfgymnastik


 


 

Do., 19.00 - 20.30 Uhr

Senioren

Turnhalle Grundschule Icking

Fußball


 


 

Mo., 20.00 - 22.00 Uhr

Punktmannschaft

Turnhalle Gymnasium Icking

Do., 20.30 - 22.00 Uhr

WSVI-Freizeitrunde

Turnhalle Grundschule Icking

Volleyball


 


 

Die., 20.15 - 22.00 Uhr

WSVI-Freizeitrunde

Turnhalle Grundschule Icking

Skifahren


 


 

Mo., 18.30 - 20.00 Uhr

Rennmannschaft

Turnhalle Gymnasium Icking

 


Leider sind wir dazu gezwungen. Der Schanzenanlaufturm samt Umgriff wird zunehmend von Personen besucht, die ohne Rücksicht auf die Umwelt und andere Naturfreunde massenhaft Müll in Form von Getränkeflaschen, Dosen, Zigarettenkippen, Speiseresten, Scherben usw. usw. hinterlassen. Der Anlaufturm ist kein öffentliches Gebäude und ab jetzt gilt absolutes Betretungs-Verbot oberhalb und unterhalb. Bei Zuwiderhandlungen wird die Polizei verständigt. - WSV-Isartal und Grundbesitzer 


Hinweise zur Benutzung der Website

Mailadressen: Alle Mailadressen müssen leider manuell eingegeben werden, da at " ", dot " " und minus " " gif-Bildchen sind, um das automatische Scannen von Mailadressen durch Spamversender zu erschweren.

Links: Links erkennt man an diesem Zeichen " " und einer anderen Textfarbe. Sie ändern bei Mauskontakt und nach Aufruf ihre Farbe. Wenn Sie unterstrichen sind führen sie auf eine fremde Seite und öffnen sich in einem neuen Fenster. Der LinkWSVI-direkt wird von den jeweiligen Sparten selbst gestaltet und bearbeitet. 

Suchfunktion: Siehe obigen LinkSuche (Google Suche auf der WSVI Seite)  und Inhaltsverzeichnis als Sitemap. Beide können weiterhelfen, wenn man etwas bestimmtes sucht oder wieder finden will. Außerdem kann man direkt mit Google nur auf der WSVI Homepage suchen. Zum Beispiel lautet die Eingabe im Googlesuchfenster, wenn man den WSVI-Aufnahmeantrag sucht: site:www.wsvi.de aufnahmeantrag

Lupe: Dieses Zeichen zeigt an, dass man Fotos durch anklicken vergrößern kann.

Browseroptimierung: Die WSVI - Seite  schaut leider nicht in allen Browsern gleich gut aus, da verschiedene Standards bestehen. Die Seite wird derzeit für den Internet Explorer und Iron (Chromevariante) optimiert. Bei Iron handelt sich um die überwachungsfreie Variante von Google Chrome. Iron startet schnell, öffnet extrem schnell (Turbo seit Version 22.0.1250.0), ist unproblematisch zu bedienen und gibt es auch als portable Version. Die aktuelle Version kommt nun auch mit PDF-Dateien gut zurecht und kann mit vielen sinnvollen Erweiterungen (Extensions) ausgestattet werden. Falls die PDF-Darstellung nicht funktionieren sollte, kann es helfen in die Adresszeile about://plugins einzugeben und "Adobe Acrobat" zu aktivieren. Mit Eingabe in die Adresszeile von chrome://flags und chrome://plugins kann man kann vieles einstellen bzw. verstellen.  Manches befindet sich noch im Experimentalstadium. Also besser nicht mehrere Einstellungen gleichzeitig verändern. Mit der Startoption " IronPortable.exe --enable-print-preview  " kann man bei der Portableversion die sehr nützliche Druckvorschau aktivieren, wenn sich im Iron-Verzeichnis die pdf.dll befindet. Wenn nicht, muss man  Chrome herunterladen und dessen pdf.dll ins Iron-Verzeichnis kopieren. Download von Iron unter: http://www.srware.net/software_srware_iron_download.php


IP