Wettkämpfe mit WSVI-Erfolgen (2015 chronologisch)


mmm

Bild v.l.n.r. hinten: Birgit Reischmann (Trainerin), Caroline Bernard, Svenja Carus, Quirin Huber, Emil Riemann, Simon Schmid, Quirin Vogel, Hans Fischhaber (Trainer), André Bernard (Trainer).

Vordere Reihe v.l.n.r.: Swen Grauer (Trainer), Timon Grauer, Sophia Bernard, Louisa Vogel, Antonia Schmid, Silvan Stock, Paula Sendele.

Das Highlight der Saison: 12 WSVI Kinder starteten beim 21. Internationalen Kinder- und Schülerrennen in Zell am Ziller, dem tirolweit größten Skirennen

Auf diesen Tag freuten sich alle Rennläuferinnen und Rennläufer des WSVI schon den  ganzen Winter. Nun war es soweit. Am Samstag 14.03.2015 lud der SV Aschau im Zillertal zum 21. Internationalen Kinder- und Schülerskirennen des Tiroler Skiverbandes in die Zillertal Arena. Seit mehreren Jahren ein Highlight für unsere Race-Kids im Rennkalender. Ein perfekt organisiertes Rennen mit rund 300 Startern aus fast ganz Österreich und dem angrenzenden bayerischen Raum. Eine perfekte Rennpiste  und natürlich perfektes Wetter.  

Das Besondere an diesem Rennen ist, dass unsere WSVI Kinder nicht nur für den WSVI Icking starten, sondern ganz offiziell für Deutschland. Denn der Sprecher im Zielraum kündigte unsere Läufer immer mit dem Zusatz „Deutschland“ an – so etwas macht stolz!  Und bei der Siegerehrung wurde dann auch noch die jeweilige Nationalhymne der Erstplatzierten gespielt – wow!

Ganz zur Freude aller Rennläufer gab es im Vorfeld der Siegerehrung eine Tombola mit zahlreichen phantastischen Sachpreisen wie um Beispiel Rennski von Rossignol oder ein Wochenende mit Übernachtung im Trainingscamp von Benni Raich zu gewinnen.

Ein weiterer Ansporn für unsere Läufer war auch das direkte Messen mit den österreichischen Meistern. Und hier durften sie die Trainer des WSVI freuen: „Was die Zeitabstände zu den Erstplatzierten angeht, sind wir gar nicht so weit weg von unseren Freunden in Österreich “. Fazit: Auch in der nächsten Saison wird die Teilnahme, dann am 22. internationalen Kinder- und Schülerrennen, wieder fest in den Rennkalender der WSVI Läufer geschrieben.

Swen Grauer


Viele Stockerl-Plätze für WSVI-Läufer bei den 26. Eurasburger Gemeindemeisterschaften 2015
Das Wetter war zwar am 1. März in Christlum nicht ganz so optimal, was aber die gute Stimmung unter den WSVI-Läufern nicht trübte. Im Gegenteil. Unsere Race-Kids waren wieder einmal hochmotiviert. Das spiegelte sich dann auch in den guten Leistungen wieder:
Bei den „Schüler Gäste U8-er Mädchen“ sicherten sich Ramona Möller (Jg. 07) und Sianna Stock (Jg. 10) gleich mal die Plätze 1 und 2. Gleiches gelang den „Schüler Gäste U8-er Buben“ Max Sendele (Jg. 08) und Silvan Stock (Jg. 07). Bei den „Schüler Gäste U10 Mädchen schaffte Leonie Walter (Jg. 06) einen tollen 2. Platz. Paula Sendele (Jg. 05) schied nach einem starken Auftritt im 1. Durchgang leider im 2. Durchgang aus und kam nicht in die Wertung. In der Wertung „Schüler Gäste U10 Buben“ besetzten unsere WSVI-ler ebenfalls  Stockerlplätze. Leo Benk (Jg. 06) wurde zweiter und Lennard Kessner (Jg. 05) schaffte den 3. Platz. Einen weiteren hervorragenden 3. Platz erfuhr sich Sophia Bernard (Jg. 04) bei den „Schüler Gäste U12 Mächen“. „So kann es weitergehen“ dachte sich Finn Kessner  (Jg.  04) und fuhr bei den „Schüler Gäste U12 Buben“ ebenfalls auf einen sehr guten 3. Platz. Wie man aufs Stockerl ganz nach oben fährt zeigten bei den „Schüler Gäste U14 Mädchen“ Svenja Carus (Jg. 01) und Caroline Bernard (Jg. 01) mit den Plätzen 1 und 2. Dem wollte Emil Reimann in nichts nachstehen und fuhr auf den 2. Platz. Andre Bernard (1. Sportwart des WSVI): „Drei erste Plätzte, sechs zweite Plätze und  dreimal einen 3. Platz. Das kann sich sehen lassen und das schafft noch einmal viel positive Energie für die nächsten - auch internationalen – Rennen.

Vielen Dank an die Freunde von Eurasburg für die hervorragende Organisation der Gemeindemeisterschaften.“


Tolle Leistungen der „WSVI Snow Minis“ beim Snow Mini Kinderskirennen am Bayernhang in Lenggries
Am Samstag 07.03.2015 veranstaltete der SC Bad Tölz am Bayernhang in Lenggries das Snow Minis Kinderskirennen. Insgesamt haben knapp 150 Kinder in den Altersklassen U6-U10 teilgenommen. Bei bestem Wetter und besten Pistenverhältnissen zeigten unsere „Snow Minis“ wieder sehr ansprechende Leistungen.

Carl Baer (Jg.09) fuhr auf einen tollen 5. Platz. Pernila Grauer (Jg.08) zeigte sich in top Form und fuhr auf einen sensationellen 4. Platz. Bei den  U7 schaffte Robin Benk einen ausgezeichneten 18. Platz. Eine starke Leistung zeigte wieder einmal Silvan Stock (Jg.07) mit einem 6. Platz, eine ebenso erfreuliche Leistung zeigte Viktor Baer (Jg.07) mit dem 19. Platz. Bei den U9-er Buben konnte Leo Benk mit einem  eindrucksvollen 7. Platz überzeugen und machte somit ein erfolgreiches Wochenende für den WSVI-Icking komplett.

 

(Im Bild v.l.nr.: Viktor Baer, Suilvan Stock, Robin Benk, Leo Benk, Carl Baer, Pernila Grauer)


Eindrucksvolle Ergebnisse der WSVI-Icking Kinder U6-U10 beim  ZIENER Cup Rennen
Waren die Kinder bis Dienstag 17.2.15 noch im Trainingslager auf der WSVI-Hütte, so durften sie am Sonntag 22.2.15 schon wieder in die Stangen. Dieses Mal stand das Ziener Cup Rennen am Reiserlift in Gaissach auf dem Programm. Der Modus für U6-U10 ist „best of two“, das bedeutet, dass bei 2 Durchläufen der Bessere in die Wertung kommt. Der WSVI-Icking trat gleich mit 7 Läuferinnen und Läufern an. Bei den U6-er (Jg.09) sauste Carl Bär auf den 4. Platz. Absolut erfolgreiche Läufe erwischten in einem sehr großen Starterfeld auch die beiden U7-er Buben Maxi Sendele (Jg.08) und Robin Benk (Jg.08) mit den Plätzen 8 und 18. Dass auch auf die U8-er Buben verlass ist, zeigten Silvan Stock (Jg.07) mit einem hervorragenden 7. Platz und Viktor Bär (Jg.07) mit einem starken 17. Platz. Was gezieltes Training im Trainingslager bewirken kann, zeigte Leo Benk (Jg.06) eindrucksvoll. Er beendete sein Renntag mit einem tollen 7. Platz. Unsere einzige weibliche Starterin an diesem Tag, Paula Sendele (Jg.05) erfüllte ebenfalls die Erwartungen Ihrer Trainerin Birgit Reischmann und landete auf einem sehr guten 8. Platz.
Alles abverlangt wurde am Sonntag auch dem Timon Grauer (Jg.04) beim Versicherungskammer Bayern Kids Cross Cup U12 des Skiverbands München am Weltcuphang in Lenggries. Nach 2 Durchläufen (die Laufzeiten werden bei den U12-ern addiert) schaffte Timon einen noch beachtenswerten 15. Platz.


Sophia Bernard und Timon Grauer mit hervorragende Leistungen beim Sparkassencup II in Sudelfeld
Am Samstag 14.2.2015 hat der Skiverband Oberbayern zum 2. offiziellen Punkterennen (Sparkassencup II) nach Sudelfeld an den Kollaklift geladen. Wieder einmal herrschten perfekte Verhältnisse für alle Beteiligten. Der WSVI-Icking wurde durch Sophia Bernard und Timon Grauer vertreten. Die Ziele steckten sich unsere beiden Läufer gleich selbst. Timon und Sophia:  „ Wir möchten eine Verbesserung der Platzierungen im Vergleich zum Sparkassencup I  von vor 2 Wochen und eine Reduzierung des Zeitabstandes zu den Erstplatzierten.“  Schon im ersten Durchgang überzeugten unsere 2 WSVI-Läufer. Sophia Bernard Platz 15 und Timon Grauer Platz 7.  Auch im 2. Durchgang legten sich unsere WSVI Läufer mächtig ins Zeug und verbesserten sich auf die Plätze 13 (von 29 gemeldeten Starterinnen) und 6 (von 30 gemeldeten Startern) Fazit: Beide Läufer sind mit ihren tollen Platzierungen in die Punkteränge gefahren und konnten auch die Zeitabstände zu den Erstplatzierten deutlich verkürzen.  Nach dem Rennen ging es gleich weiter ins 3-tägige Trainingslager auf die WSVI-Hütte.


WSVI U12er beim ersten Sparkassencup-Rennen in dieser Saison.
Am Samstag 31.1.2015 stand der erste Vergleich mit den Besten in unserem Gau des Skiverbandes Oberland statt. Pünktlich zum Start um 9:30 Uhr kam am Reiserhang in Gaißach die Sonne heraus, sodass für alle Läufer optimale Verhältnisse herrschten. Der WSVI war mit 4 Läufern vertreten. Einen hervorragenden 1. Lauf erwischte Sophia Bernard (Jg´04). Sie fuhr gleich unter die Top 15. Weniger glücklich verliefen die ersten Läufe für Katharina Kerschbaumer, Jg´04 (28. Rang), Timon Grauer Jg´04 (18. Rang ) und Quirin Huber Jg´03 (18. Rang).  Nach einer ausführlichen Videoanalyse in der Pause starteten die 4 WSVI-U12er im 2. Durchgang. Alle vier konnten Ihre Zeiten im 2. Durchgang deutlich verbessern. Den größten Sprung nach vorne schaffte Timon Grauer auf Platz 14 (von 31 Startern) und ergatterte sich die ersten Sparkassencup Punkte. Katharina Kerschbaumer und Quirin Huber verbesserten sich verdient auf die Plätze 27 und 17. Sophia Bernard schaffte in einer starken Konkurrenz einen hervorragenden 18. Platz. Der Trainer der U12-er, Swen Grauer, gibt sich im Anschluss an das Rennen sehr zufrieden: „Die Kinder kommen immer besser in Fahrt. Da freut man sich schon auf die nächste Rennen.“


Nachbarvergleichsrennen des SV Bad Heilbrunn - Maxi Mayer und Michael Kerschbauer überzeugen. (am 1.2.2015 oder 31.1.2015 ???)
An ihrem ersten Flutlichtrennen in dieser Saison haben sechs WSVI Läuferinnen und Läufer am Reiserhang in Gaißach teilgenommen und beachtliche Ergebnisse eingefahren. Hervorzuheben waren laut Thomas Scheifl die super Leistungen von Maxi Mayer Jg´01 und Michael Kerschbaumer Jg´01. Beide Läufer waren auf Tuchfühlung mit dem Erstplatzierten. Maxi hatte nur eine Sekunde und Michael nur 3 Sekunden Rückstand und belegten die Plätze 5 und 6. „Man hat fahrtechnisch kaum Unterschiede zu den Erstplatzierten gesehen“ so Thomas Scheifel . Emil Riemann Jg´01  ist nach einem Torfehler leider ausgeschieden. Silvan Stock Jg´07 erreichte mit einem super Lauf den 5. Platz, seine Schwester Sianna den 7. . Auch Selina Pauli Jg´03  war in einer sehr guten Form. Sie ergatterte einen tollen 10. Platz.