Triumph der Jugend beim Slalom - Florian Lochner und Lisa Willim neue Slalommeister des WSVI


Rekordbeteiligung bei 20 Grad unter Null
Ergebnisliste Slalom Ergebnisse Riesenslalom


Trotz klirrender Kälte meldeten sich vergangenen Samstag  am Gerlosstein (04. Februar 2012) 76 Starter zum diesjährigen Heiner-Baer-Gedächtnislauf, der Vereinsmeisterschaft des WSVI in der schwierigen Slalomdisziplin.

Seit Jahren kamen für den Sieg nur die Routieners der Herrenklasse in Frage. Diesmal zeigte der WSVI- Nachwuchs, dass sich das intensive und gute Training der letzten Jahre gelohnt hat. Beim Titelrennen des besten Slalomkünstlers gab es einen spannenden Zweikampf der erst Vierzehnjährigen Florian Lochner und Dag von der Decken, der mit einem hauchdünnen Vorsprung von sieben Hundertstel Sekunden aus zwei Durchgängen zu Gunsten von Florian Lochner ausging. Erst auf den Plätzen drei und vier landeten die Seriensieger der vergangenen Jahre Julian Chucholowski und Sebastian Hlavacek. Johannes Eimer war verletzungsbedingt heuer nicht an Start.  "Es freut mich schon sehr, dass unsere Nachwuchsarbeit so schnell Früchte trägt, denn die Jungen hätten sich wohl auch ohne Fahrfehler der Routiniers ganz vorne platziert", kommentierte der 2. Alpinsportwart Wolfgang Färber den Ausgang des Rennens. Bei den Damen setzte sich erwartungsgemäß Lisa Willim durch. Neben den hervorragenden Leistungen aller 76 Starter musste man noch mehr das Ausharren der Kampfrichter und  Torrichter bewundern. Nur durch ihren stundenlangen  Einsatz trotz eisiger Temperaturen von 20 Grad Minus konnten die beiden Durchgänge reibungslos abgewickelt werden. Bericht vom Riesenslalom folgt.



 

von. links: Florian Lochner, Lisa Willim, Dag von der Decken