Sehr erfolgreiche alpine Vereinsmeisterschaften des WSVI am Gerlosstein


Ergebnisliste Vereinsmeisterschaft (PDF 200K)

Ergebnisliste Riesenslalom (PDF 200K)

Bildergalerie Slalom (Fotos von Barbara Dondl)

Bildergalerie Riesenslalom (Fotos von Barbara Dondl)

 

Zum Glück hat der WSVI eine eigene Hütte am Gerlosstein in einem Skigebiet, in dem man im Gegensatz zu vielen anderen Skiorten im heurigen Winter regelmäßig trainieren und am vergangen Wochenende bei besten Schneeverhältnisse die alpinen Vereinsmeisterschaften durchführen konnte.  

Traditionsgemäß stand am Samstag der Slalom auf dem Programm. Von den rund 40 Läufern (darunter vier aus der Nachwuchstruppe des TSV Wolfratshausen) war einmal mehr bei den Damen Verena Hlavacek (mit insgesamt zweitbester Laufzeit von 1:20,01 min.) nicht zu besiegen. Bei den Burschen gab es ein hartnäckiges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Basti Färber, Matthias Stocker, Sebastian Hlavacek und Julian Chucholowski. Letzterer setzte sich als neuer Slalommeister des WSVI mit zweimaliger Herren-Laufbestzeit und einer Gesamtzeit von 1:19,56 min. durch. Der von Sportwart Hans Fischhaber flüssig gesteckte Lauf wurde auch von den 17 Läufern der Schülerklasse problemlos bewältigt.

 

 

Foto: Slalommeister Julian Chucholowski

 

Am darauf folgenden Tag gab es im Riesenslalom trotz des vielerorts schlechten Winters mit 98 Startern eine hervorragende Beteiligung. Sehr erfreulich war dabei auch die Tatsache, dass mit 46 Läufern nahezu die Hälfte aus dem Kinder- und Jugendbereich kam. Bei den Damen dominierte auch in dieser Disziplin Verena Hlavacek und gewann mit 50,78 sek. mit deutlichem Vorsprung. Vizemeisterin wurde die 14-jährige Andrea Frech mit 56,46 sek. Weitaus spannender ging es abermals bei den Herren zu. Letztlich konnte der erst 16-jährige Sebastian Hlavacek mit einer Laufzeit 50,63 sek. seinen Vorjahrestitel als Vereinsmeister erfolgreich verteidigen. Ihm am nächsten kam Johannes Eimer mit acht Zehntel Rückstand.