Bericht vom Gemeinde - Fußballturnier am Sa. 24.09.2005   Fotos bei Julian Chucholowski

Das Gemeindefußballturnier wurde heuer seinem Anspruch als Veranstaltung für alle sportbegeisterten Ickinger in besonderer Weise gerecht. 8 Mannschaften – allesamt Freizeitfußballer – nahmen teil.

In einigen Teams spielten die ganz jungen Buben mit den „Großvätern“ gemeinsam und grad schön war´s. So sprang der kleine Hubert Ertl kurzerhand ein und füllte die Lücken im B-11-Team. Dass er dabei zum Torschützenkönig dieser Mannschaft wurde, erfreute Mitspieler und Tribünengäste. Auch das Madl-Team konnte erstmals mit 2:1 gegen die B 11-ler einen viel umjubelten Sieg feiern. Große Freude hatten auch die Bambinis mit ihrer Einlage blau gegen gelb. Jedes Tor wurde wie das 3. Tor von Bern anno 1954 gefeiert, egal wo es erzielt worden war. Das Endergebnis war unwichtig. Für das leibliche Wohl sorgten adrette Damen des WSVI in professionellem Outfit und charmantem Service.

Das Endspiel gewannen verdient die Lysistrata – Boys der Ickinger Theatergruppe durch ein genial herausgespieltes Flugkopfballtor von Clemens v. Beckerath mit 1: 0 gegen den Burschenverein Icking. Da staunte auch WSVI - Ehrenmitglied Dr. Heinz Singer am Spielfeldrand: „ Die spielen wirklich gut, alle Achtung.“ 

Bei der Siegerehrung, die von den Organisatoren und Fußballwarten des WSVI Daniel Wendl und Stefan Dietze  vorgenommen wurde gab es nur strahlende Gesichter. Jede Mannschaft erhielt einen Pokal und ein Tragl  Bier gestiftet von Reinhard Kleppich von der Tegernseer Brauerei.

Alle waren zufrieden. Notarzt Dr. C. Preuss musste nicht eingreifen und Mitspieler und Gemeinderat Hias Ertl meinte abschließend: „ Heuer war´s besonders schön. Ich hätte nie geglaubt, dass der Sportplatz für die Gemeinschaft in Icking so viel bringt.“

 

(H. Dondl, 1. Vorstand)